Beiträge zum Thema: Backen

REZEPTE


Kochen mit Gewürzen von Der kleine Gourmet

Glasierter_Spargel_und_Babymoehren_mit_Rumpsteak

Du suchst noch nach kreativen Anregungen und leckeren Rezepten für deine neuen Gewürze? Hier erfährst du wie du unsere Gewürzmischungen verwendest und welche leckeren Gerichte du damit zubereiten kannst. Unsere Gewürzmischungen sind zwar meistens für ein Lieblingsgericht entwickelt worden, du kannst sie aber sehr vielseitig verwenden. Unsere Rezepte sind einfach nachzukochen, ohne viel Schnickschack und voller leckerer Zutaten. Ob du am liebsten Fleisch isst, dich vegetarisch oder vegan ernährst, unsere Rezeptdatenbank wird ständig erweitert und bietet dir viele neue Ideen.

 

Veröffentlicht am von

Rezept - Saftiger Möhrchen-Kokos-Kuchen

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Saftiger Möhrchen-Kokos-Kuchen

Dieser saftige Möhrchenkuchen mit Kokos schmeckt auch schon vor Ostern!

Saftige Karotten, aromatisches Kokosöl und ein leckerer Zitronen-Zuckerguss machen diesen Frühlingsklassiker einfach unwiderstehlich. Unser Gewürz für gelbe Smoothies gibt eine exotische Geschmacksnote mit Zimt, Ingwer, Curcuma und Honig.

 

Gewürze in diesem Rezept

The Yellow - Smoothie Gewürz

 

THE_YELLOW

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für einen Möhrchenkuchen brauchst du:

  • 200 g brauner Zucker

  • 180 g Kokosöl (flüssig)

  • 1 EL Schmand

  • 2 EL Naturjoghurt

  • 3 Eier

  • 260 g Gramm Mehl

  • 250 g fein geriebene Möhren

  • 1 gehäufter TL Backpulver

  • etwas Salz

  • 2 TL The Yellow - Der kleine Gourmet

  • eine handvoll Walnüsse

  • etwas Butter zum Einfetten

  • 1/2 Bio Zitrone

  • 4-6 EL Puderzucker

 

 

SO GEHT'S

Schritt 1

Die Eier in einer großen Schüssel 5-7 Minuten hell-schaumig schlagen. Dann nach und nach den braunen Zucker, eine Prise Salz, Kokosöl, Smoothie Gewürz, Joghurt und Schmand unterrühren. In einer zweiten Schüssel das Mehl und Backpulver mischen und dann über die Masse sieben. Gut unterheben bis keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind.

 

Schritt 2

Die Karotten zuerst waschen, schälen und die Enden abschneiden. Die Karotten müssen jetzt sehr fein gerieben werden, damit sie sich gut mit dem Teig verbinden. Das machst du am Besten mit der feinsten Seite einer Vierkantreibe. Die geriebenen Möhrchen mit zum Teig geben und nochmal alles gut verrühren. Den Backofen schonmal auf 180 Grad Umluft vorheizen.

 

Schritt 3

Die Walnüsse mit einem scharfen Messer grob hacken. Eine passende Springform oder Kastenform (was dir lieber ist) mit etwas Butter einfetten und danach mit etwas Zucker bestreuen, der karamellisiert später und gibt eine leichte Kruste. Jetzt den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Die gehackten Nüsse streust du zum Schluss auf den Teig, bevor der Kuchen zum Backen in den Ofen kommt. Der Möhrchenkuchen muss jetzt ca. 40-50 Minuten backen, je nach Backform und Ofen. Mache einfach nach 40 Minuten die Probe mit einem Holzstäbchen, es darf kein Teig mehr daran kleben bleiben.

 

Schritt 4

Den Kuchen auf einem Gitter komplett auskühlen lassen. Jetzt verrührst du für den Zuckerguss den Saft einer halben Zitrone mit so viel Puderzucker (ca. 4-6 EL) bis ein dickflüssiger Zuckerguss entsteht. Du kannst den Guss noch zusätzlich mit etwas Zitronenabrieb oder Lebensmittelfarbe deiner Wahl einfärben. Den Guss gleichmäßig auf dem Möhrchenkuchen verteilen und danach 15 bis 20 Minuten fest werden lassen. Wenn du magst kannst du den Kuchen noch mit Marzipan-Möhrchen oder Zuckerblüten dekorieren.

 

 

Teile deine Gewürzliebe ♥ 

instagram_icon ICON_facebook

 

#machsdirwürzig

#derkleinegourmet

 

Moehrchenkuchen
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Rezept - Schoko Brownies mit X-Mas Flavour

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Schoko Brownies mit X-Mas Flavour

Brownies gehen einfach immer!

Die kleinen, saftigen Schokobrownies werden mit unserem Hot X-Mas Gewürz besonders weihnachtlich und passen perfekt zu Adventskaffee mit Freunden oder Familie.

Auch als leckeres Mitbringsel zur Weihnachtsfeier sind die kleinen Schoko-Bomben eine tolle Idee.

Du suchst noch eine Idee für ein selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen? Hübsch in Folie und mit einer dekorativen Schleife verpackt, freuen sich auch kleine und große Naschkatzen über dieses süße und unwiderstehliche Weihnachtsgeschenke unter dem Weihnachtsbaum. 

 

 

 

Rezept für ca. 15-20 Stück:

 

 

Zubereitung:

1. Zuerst die Butter und die Schokolade schmelzen. Dafür ein Wasserbad vorbereiten, einen Topf mit etwa 250 ml Wasser aufsetzen und eine passende Schüssel auf den Topf stellen. Der Topfboden sollte gut mit Wasser bedeckt sein, die Schüssel darf aber nicht im Wasser hängen, sonst wird die Schokolade eventuell zu heiß. Die Butter und die Schokolade jetzt zuerst zerkleinern, dann in die Schüssel geben und langsam bei geringer Hitze schmelzen lassen. Das dauert ca. 10 Minuten. Immer mal wieder umrühren damit sich Butter und Schokolade gut verbinden.

 

2. Jetzt kannst du schonmal den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Die Schüssel mit der Butter-Schoko Masse nimmst du jetzt vom Topf und lässt sie etwas abkühlen. Während sie abkühlt, kannst du die 4 Eier in eine Schüssel geben und Sie mit dem Schneebesen oder einem Rührgerät ca. 3-5 min schaumig schlagen.

 

3. Jetzt gibst du den weißen Zucker, Rohrzucker und zwei Esslöffel vom Hot X-Mas Gewürz dazu und verrührst alles mit einem Schneebesen. Wenn eine homogene Masse entstanden ist kommen die Eier dazu. Diese werden mit einem Holzlöffel unter gerührt. Als letztes siebst du das Mehl und eine Prise Salz über die Schüssel und hebst alles gleichmäßig unter. Es dürfen keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sein.

 

4. Der fertige Brownie Teig wird jetzt auf ein passendes Brownie Blech gegeben, das du vorher mit etwas Butter eingefettet hast. Das ist wichtig damit sich der Brownie später leichter aus der Form lösen lässt und nicht kaputt geht. Wenn du kein Brownie Blech hast kannst du auch ein normales Backblech mit Rand nehmen oder verschiedene kleine Förmchen, so hast du hübsche kleine Küchlein in Herz-, Kreis- oder einer anderen Form. Wenn du es mit Förmchen machst, stell diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

 

5. Die Brownies brauchen jetzt je nach Backofen 20-35 min. Am Besten testest du immer mal wieder mit einem Holzspieß ob noch Teig daran klebt. Sie dürfen auf keinen Fall zu trocken werden, lieber etwas weicher. Wenn du möchtest kannst du noch weitere Toppings auf deinen Brownies verteilen, bevor du Sie in den Ofen schiebst. Wie wäre es mit gehackten Mandeln oder Schokosplittern?

 

Guten Appetit wünscht der kleine Gourmet!

 

Probier es selbst aus und sag uns Deine Meinung unter #machsdirwürzig

 

Weihnachtlicher_Brownie

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Rezept - Apfel-Blätterteig Rosen

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Apfel-Blätterteig Rosen

Verwöhne deine Gäste mit unseren unwiderstehlichen Apfel-Blätterteig Rosen!

Die kleinen Rosen sehen nicht nur bezaubernd aus, sie passen auch super zum Kaffeeklatsch mit Oma, als zauberhaftes Dessert oder einfach als süßer Snack zwischendurch.

Unser WEIHNACHTSAPFEL Gewürz passt perfekt zum süß-säuerlichen Aroma des Apfels.

Die weihnachtliche Mischung mit Zimt, Anis, Nelke und Honigpulver schmeckt nach Weihnachten und lässt auch Kinderherzen höher schlagen.

Jetzt einfach Nachbacken und genießen!

 

Rezept für 4 Stück:

  • 1 Päckchen Blätterteig (Kühlregal)

  • 1 roter Apfel

  • 3 EL Schmand oder Frischkäse

  • 2-3 EL WEIHNACHTSAPFEL Gewürz

  • 2 TL Honig

  • Saft von 1/2 Zitrone

  • 4 Muffinförmchen oder ein Muffinblech

 

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Währenddessen den zunächst Apfel waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Dann den Apfel in möglichst dünne Scheiben schneiden. Die Schale muss nicht entfernt werden, so haben die „Rosenblätter“ später eine schöne Farbe.

 

2. Die Apfelscheiben mit etwas Wasser und dem Zitronensaft in eine Schale geben. Das ganze für 2 Minuten in der Mikrowelle erhitzen. Das ist wichtig, damit die Apfelscheiben schön weich und flexibel sind, so lassen Sie sich später leichter aufrollen.

 

3. Die Äpfel in ein Sieb geben und etwas trocken tupfen. Den Schmand mit 2 EL WEIHNACHTSAPFEL Gewürz und dem Honig verrühren. Jetzt schneidest du den Blätterteig längs in 4 gleich große Streifen. Je 2 TL von der Schmand Mischung auf dem Streifen verteilen.

 

4. Jetzt legst du die Apfelscheiben überlappend auf den Blätterteig Streifen, so dass die Seite mit der Schale nach oben zeigt und etwa zur Hälfte über den Rand des Blätterteigs ragt. Danach noch etwas Weihnachtsapfel Gewürz auf die Äpfel geben und den Streifen vorsichtig zu einer kleinen Rose aufrollen. 

 

5. Die fertigen Rosen in Muffinförmchen oder in ein Muffinblech setzten und ca. 30 min goldbraun backen.

 

Zu den Apfel-Blätterteig Rosen passt Vanillesauce, Vanilleeis oder frische Schlagsahne.

 

Probier es selbst aus und sag uns Deine Meinung unter #machsdirwürzig

 

Guten Appetit wünscht der kleine Gourmet!

 

Apfel-Blaetterteig_Rosen

 

Gesamten Beitrag lesen