Beiträge zum Thema: Frühstück

REZEPTE


Kochen mit Gewürzen von Der kleine Gourmet

 

Du suchst noch nach kreativen Anregungen und leckeren Rezepten für deine neuen Gewürze? Hier erfährst du wie du unsere Gewürzmischungen verwendest und welche leckeren Gerichte du damit zubereiten kannst. Unsere Gewürzmischungen sind zwar meistens für ein Lieblingsgericht entwickelt worden, du kannst sie aber sehr vielseitig verwenden. Unsere Rezepte sind einfach nachzukochen, ohne viel Schnickschack und voller leckerer Zutaten. Ob du am liebsten Fleisch isst, dich vegetarisch oder vegan ernährst, unsere Rezeptdatenbank wird ständig erweitert und bietet dir viele neue Ideen. Wir finden, dass es selbstgekocht immer am Besten schmeckt. Deswegen brauchst du keine Tütensuppen und Glutamat Bombem mehr. Die beste und wichtigste Zutat für jedes Rezept ist immer die Liebe zum Kochen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen.

 

Veröffentlicht am von

Rezept - Avocado Toast mit Bacon und Ei

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Avocado Toast mit Bacon und Ei

Du suchst noch leckere Ideen zum Frühstück? Dieses lecker belegte Frühstückstoast mit knusprigem Bacon, cremiger Avocado und einem pochiertem Ei ist ein echter Hingucker auf dem Frühstückstisch. 

Für die vegetarische Variante ersetze einfach den Bacon durch noch mehr leckere Avocado oder einer Scheibe Käse!

 

Gewürze in diesem Rezept

Rührei Gewürz - Frühstück deluxe

Bunter Pfeffer - der Allrounder mit schwarzem, grünem, weißen Pfeffer & rosa Beeren

 

 

Für 2 Frühstückstoasts brauchst du:

  • 2 Scheiben Buttertoast

  • 2 große frische Eier

  • 1/2 reife Avocado

  • 6 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)

  • 1/2 TL Rührei Gewürz - Der kleine Gourmet

  • 2 TL Frischkäse

  • etwas Butter zum Braten

  • etwas Bunter Pfeffer - Der kleine Gourmet

  • frische Gartenkresse zum garnieren

 

 

SO GEHT'S:

Schritt 1

Den Frühstücksspeck in einer heißen Pfanne knusprig braten und dann auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen. Um das Ei zu pochieren, gibt es zwei Möglichkeiten. Beim klassischen Pochieren gibst du jedes Ei zuerst in eine Tasse. Dann bringst du einen Topf mit 1,5 - 2 Liter Wasser und etwas Essig zum Kochen und lässt das Wasser dann wieder etwas runter kühlen, so dass es nur kurz vor dem Siedepunkt ist. Dann machst du einen "Strudel" in der Mitte des Topfes und gibst das Ei aus der Tasse genau in die Mitte. Der Strudel im Topf sorgt dafür, dass das Eiweiß sich um das Ei legt und es nicht auseinander fällt. Am Besten funktioniert das mit ganz frischen Eiern, denn je älter ein Ei ist, desto dünnflüssiger wird das Eiweiß. Diese Zubereitungsmethode erfordert etwas Geschick, deshalb gibt es noch eine einfachen Trick. Dafür legst du eine kleine Tasse mit Frischhaltefolie aus (genug am Rand überstehen lassen) und gibst ein Ei hinein. Dann einfach oben zusammenbinden und in leicht siedendes Wasser geben. Durch die Folie kann nichts zerfallen und du bist auf der sicheren Seite. Die Eier brauchen 3-6 Minuten, je nachdem wie du dein Ei am Liebsten magst. Bei ca. 4 Minuten hat es noch einen leicht flüssigen Kern.

 

Schritt 2

Während die Eier pochiert werden, kannst du die Toast von beiden Seiten mit Butter bestreichen und in einer Grillpfanne goldbraun anrösten. Dann etwas Frischkäse darauf verteilen und mit zerstoßenem bunten Pfeffer würzen. Die Avocado zuerst halbieren, den Stein entfernen und dann das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel von der Schale lösen. Jetzt solltest du die Avocado in ganz dünne Scheiben schneiden.

 

Schritt 3

Jedes Toast drei Bacon Scheiben belegen und darüber die Avocadostreifen anrichten. Die Eier gegebenenfalls aus der Folie befreien und auf das Avocado Toast anrichten. Mit einer Prise Rührei Gewürz würzen und das Ganze mit etwas frischer Kresse garnieren.

 

Teile deine Gewürzliebe 

#machsdirwürzig

#derkleinegourmet

 

Avocado_Toast_mit_Ei

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Rezept - Schoko Crêpes mit Blaubeeren

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Schoko Crêpes mit Blaubeeren

Lust auf Süßes? Probier doch mal unsere himmlischen Schoko Crêpes mit Blaubeeren. Die kannst du zum Frühstück, als süßen Snack oder als köstliches Dessert zubereiten. Unsere weihnachtliche Hot X-Mas Mischung verleiht dem Crêpe Teig eine ganz besondere Note, das schmeckt nicht nur in der Weihnachtszeit einfach mega lecker!

 

Gewürze in diesem Rezept

Hot X-Mas - unser schokoladiges Weihnachtsgewürz

 

 

 

Für den Crêpe Teig (2-3 Portionen) brauchst du:

  • 125 g Weizenmehl

  • 125 ml Wasser

  • 125 ml Milch

  • 2 Eier

  • 1 Prise Salz

  • 50 g Zucker

  • 1 TL Hot X-Mas - Der kleine Gourmet

  • 1 EL neutrales Pflanzenöl

  • etwas Butter für die Pfanne

 

Für die Heidelbeerfüllung:

  • 1 handvoll frische Blaubeeren (alternativ Waldbeerenmischung)

  • 5 EL Frischkäse, Quark oder Mascarpone

  • 1 EL Vanillezucker

 

Zum Servieren:

  • ein paar frische Blaubeeren

  • geschmolzene Schokolade, Schokoraspeln & Kakaosplitter so viel du magst ♥

 

 

SO GEHT'S:

Schritt 1

Für den Crêpe Teig nimmst du zunächst eine große Schüssel und mischt Mehl, Zucker, Salz und das Hot X-Mas Gewürz. Dann rührst du die Eier mit einem Schneebesen oder deiner Küchenmaschine unter und gibst währendessen Milch und Wasser dazu. Solange rühren, bis ein cremiger, relativ dünnflüssiger Teig entsteht. Dann sollte der Teig etwa eine Stunde ruhen, damit das Mehl etwas Zeit hat zu quellen. Nach der Ruhepause noch das Öl unterrühren. 

 

Schritt 2

Bevor du Crêpes gebacken, kannst du schon die Blaubeer Füllung zubereiten. Dafür einfach die Beeren mit dem Vanillezucker pürrieren. Das geht am Besten in einem hohen Gefäß mit einem Pürrierstab. Wenn du keine frischen Beeren hast, kannst du auch gefrorene Beeren nehmen. Die solltest du allerdings vorsichtig bei Zimmertemperatur in einem Sieb auftauen lassen, damit nicht zu viel Wasser in die Füllung gelangt. Jetzt das Blaubeerpürree mit dem Frischkäse verrühren. Alternativ kannst du auch Sojajoghurt, Quark oder ein anderes Milchprodukt deiner Wahl nehmen.

 

Schritt 3

Für die Crêpes eine kleine beschichtete Pfanne mit etwas Butter bei mittlerer Hitze warm werden lassen und dann aus je 2-3 EL Teig dünne Crêpes backen. Achte darauf den Teig gleichmäßig in der Pfanne zu verteilen. Die Crêpes brauchen nur 1 min von jeder Seite. Backe so viele Crêpes bis kein Teig mehr übrig ist, man kann sie auch gut kalt essen.

 

Schritt 4

Die Crêpes mit etwas Blaubeercreme füllen, zusammenrollen und auf einem Teller anrichten. Jetzt kannst du Sie nach deinem Geschmack mit frischen Blaubeeren, geschmolzener Schokolade, Kakaosplittern oder Schokoraspeln garnieren.

 

Teile deine Gewürzliebe 

#machsdirwürzig

#derkleinegourmet

 

 

46F2AAB1-F6C1-4351-976B-6C44646A305E

Gesamten Beitrag lesen