Beiträge zum Thema: vegetarisch

REZEPTE


Kochen mit Gewürzen von Der kleine Gourmet

Glasierter_Spargel_und_Babymoehren_mit_Rumpsteak

Du suchst noch nach kreativen Anregungen und leckeren Rezepten für deine neuen Gewürze? Hier erfährst du wie du unsere Gewürzmischungen verwendest und welche leckeren Gerichte du damit zubereiten kannst. Unsere Gewürzmischungen sind zwar meistens für ein Lieblingsgericht entwickelt worden, du kannst sie aber sehr vielseitig verwenden. Unsere Rezepte sind einfach nachzukochen, ohne viel Schnickschack und voller leckerer Zutaten. Ob du am liebsten Fleisch isst, dich vegetarisch oder vegan ernährst, unsere Rezeptdatenbank wird ständig erweitert und bietet dir viele neue Ideen.

 

Veröffentlicht am von

Rezept - Pizza Margherita

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Pizza Margherita

Du magst keine Tiefkühlpizza? Wir auch nicht! Deswegen haben wir hier das utlimative Rezept für deine Lieblingspizza für dich. Natürlich mit selbstgemachter Tomatensauce, einem Teig der lange im Kühlschrank gehen darf (sogenannte kalte Teigführung) und den Originalzutaten für die Pizza Margherita - Tomaten, Mozzarella und Basilikum. Mehr Amore geht nicht ♥

Für die Zubereitung empfehlen wir unbedingt einen Pizzastein. 

Gewürze in diesem Rezept

Venezia - Für Antipasti & Caprese, perfekt für diese Pizza

 

 

Für den Pizzateig brauchst du:

  • 300 g Weizenmehl Typ 550

  • 180 ml Wasser

  • 6 g frische Hefe

  • 1 gehäufter TL Salz

  • 3 TL gutes, kaltgepresstes Olivenöl

 

Für die Tomatensauce:

  • 1 kleine Dose geschälte Tomaten (oder frische, sehr reife Strauchtomaten, geschält)

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 handvoll Basilikum Blätter

  • 1 TL Venezia - Der kleine Gourmet

  • 1/2 TL Salz

  • 1 TL Zucker

  • Ein Schuss Rotwein

 

Und für obendrauf:

  • 4 Scheiben Mozzarella (am Besten Büffelmozzarella)

  • 3 Kirschtomaten

  • 6 Blätter Basilikum

 

 

SO GEHT'S:

Schritt 1

Dein Pizzateig braucht einige Tage Reifezeit im Kühlschrank, du solltest deinen Pizzatag also am Besten etwas voraus planen und dich schon ein paar Tage vorher darauf freuen! Für den Teig Hefe, Salz und die Hälfte des Wassers in ein kleines Gefäß geben und gut verrühren. Dann ungefähr 20 Minuten stehen lassen. Das Mehl in eine große Schüssel geben, die Hefemischung und das restliche Wasser dazu geben und alles mit einer Küchenschmaschine oder mit den Händen durchkneten. Dabei nach und nach das Olivenöl dazugeben und so lange Kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Du solltest den Teig mindestens 10 bis 15 Minuten kneten und ihn zum Schluss zu einer Kugel formen. Eine saubere Schüssel mit etwas Öl einfetten und den Teig hineinlegen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 4 Tage im Kühlschrank ruhen lassen. Der Teig sollte nach 2-3 Tagen anfangen Blasen zu werfen, dann wird er perfekt! 

 

Schritt 2

Die Tomatensauce kannst du auch gut am Vortag schon zubereiten und einfach im Kühlschrank aufbewahren. Dafür den Knoblauch und die Zwiebeln sehr fein würfeln und in 2 EL Olivenöl andünsten, nicht braun werden lassen. Tomatenmark mit anschwitzen, dann mit Wein und den geschälten Tomaten ablöschen. Mit Zucker, Salz und unserer Venezia Mischung würzen und ungefähr 45 min bei geringer Hitze köcheln lassen. Am Ende nochmal nach Belieben abschmecken und die Basilikumblätter dazu geben.

 

Schritt 3

Bevor du nun endlich deine Pizza zubereiten kannst, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmal kurz durchkneten und in zwei oder drei Kugeln teilen. Wie schon oben erwähnt, empfehlen wir dir auf jeden Fall einen Pizzastein. Der muss mindestens eine Stunde bei maximaler Hitze im Backofen vorgeheizt werden. Also einfach auf den Rost (mittlere Etage) legen und bei maximaler Temperatur vorheizen. Während dessen hat der Teig Zeit die Raumtemperatur anzunehmen und noch etwas aufzugehen. Wenn der Stein heiß ist, kannst du deine Pizza belegen. Dafür den Teig mit etwas Mehl in der gewünschten Größe bzw. Dicke ausrollen und mit etwas Tomatensauce bestreichen. Mozzarellascheiben darauf legen und ab auf den Pizzastein. Das geht am Besten mit einer Pizzaschaufel aus Holz und erfordert etwas Übung. Wichtig ist, dass du bei Belegen genug Platz zum Rand lässt sodass nichts von der Pizza runter laufen kann. 

 

Schritt 4

Die Pizza braucht je nachem wie heiß dein Ofen ist ca. 5 bis 8 Minuten. Sie sollte schön aufgehen und leichte Blasen werfen. Wenn Sie goldbraun und knusprig ist, mit der Pizzaschaufel vom Stein nehmen und mit frischen Basilikumblättern servieren.

Geheimtip: Für extra Geschmack noch ein paar Tropfen Olivenöl auf die fertige Pizza geben!

 

Teile deine Gewürzliebe 

#machsdirwürzig

#derkleinegourmet

 

Pizza_Margherita

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Rezept - Gefüllter Kürbis

Gesamten Beitrag lesen: Rezept - Gefüllter Kürbis

Und noch ein Kürbis Rezept!

Wir können einfach nicht genug bekommen vom Kürbis und zeigen dir noch eine leckere Rezeptidee für unseren Star im Herbst.

Aus diesem super vielseitigen Gemüse lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten, das bekannsteste ist die Kürbissuppe.

Wir zeigen dir heute mal eine coole Alternative zur klassischen Kürbissuppe :-)

 

 

Rezept für 2 Personen:

 

Zubereitung:

1. Den Kürbis zuerst waschen, quer halbieren, unten abschneiden damit er einen festen Stand hat und anschließend aushöhlen. Die beiden Hälften auf ein Backblech legen und mit einer Butteflocke und Pumpkin Spice würzen.

 

2. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, fein würfeln und in etwas Butter und 1 TL Olivenöl zusammen mit den Pinienkernen goldbraun braten.

 

3. Den Feta mit der Hand in eine Schüssel bröseln. Pinienkerne und Zwiebeln nach dem Abkühlen dazu geben. Basilikum waschen und grob hacken. Alles gut vermischen und mit 1 TL PUMPKIN SPICE würzen.

 

4. Zum Schluss die Füllung in die Kürbishälften füllen und die Hälften mit etwas Alufolie abdecken. Ca. 20 min backen, dann die Folie entfernen und nochmal ca. 10 min backen bis sie goldbraun sind. Ob der Kürbis gar ist, prüfst du indem du mit einem Holzspieß hineinstichtst. Der Spieß muss sich ganz leicht wieder entfernen lassen.

Zum gefüllten Kürbis passt ein winterlicher Blattsalat mit Kürbiskernöl Dressing.

 

 

Probier es selbst aus und sag uns Deine Meinung unter #machsdirwürzig

 

Guten Appetit wünscht der kleine Gourmet!

 

Geuefllter_Kuerbis

 

Gesamten Beitrag lesen